Mitglieder

Service

Bitte schön!

Arbeitsprobe

Die Arbeitsprobe stellt sicher keine Prüfung dar. Vielmehr ist es Aufgabe des(r) Fachexperten, festzustellen, ob Sie über die für die Gewerbeausübung erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass das auf Grundlage der Arbeitsprobe erstellte Gutachten für die Behörde nicht bindend ist, sondern ein Beweismittel darstellt, das der freien Beweiswürdigung unterliegt.

Eine positive Beurteilung der Arbeitsprobe berechtigt noch nicht zur Ausübung des Gewerbes. Dafür ist eine Gewerbeanmeldung bei der zuständigen Gewerbebehörde (Bezirkshauptmannschaft bzw. Magistrat), in Verbindung mit dem Antrag auf Feststellung der individuellen Befähigung für das Gewerbe vorzunehmen. Das Recht zur Gewerbeausübung entsteht mit Rechtskraft des Bescheides über das Vorliegen der individuellen Befähigung. Bei Ausübung der Tätigkeit gilt es spezielle Hygiene-Ausübungsregeln zu beachten! Gebührenordnung gemäß § 125 WKG der Landesinnung der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure Kärnten.

Kontakt

Wir sind für Sie da!

Büro
Regine Manzel
Europaplatz 1
9021 Klagenfurt am
Wörthersee

05 90 90 4 - 165